Darm

Aus Flowchart-Forum.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Darm Flowchart hat auch viel mit Verdauung zu tun, darum bitte auch dieses Verdauungsflowchart betrachten. Natürlich auch jeweils speziell betrachten, was der Mensch im übertragenen Sinne nicht verdaut hat in seinem Leben, hierzu finden Sie weitere Punkte im Abschnitt über Psychisches. Wenn hier etwas gefunden wird, dann kann man da tiefer gehen.

Darm[Bearbeiten]

  1. Zwölffingerdarm
  2. Dünndarm
  3. Dickdarm
  4. Enddarm
  5. Mastdarm
  6. After
  7. Blinddarm
  8. Darmschleimhaut
  9. Darmwand
  10. Darmbakterien
  11. Darmpilz
  12. Durchfall
  13. Dünnschiss
  14. Morbus Cron
  15. Darmentzündung
  16. Sauerstoffversorgung im Darm
  17. Verstopfung
  18. Darmverschluss
  19. Darmträgheit
  20. Rosette
  21. Anus
  22. Darmschlinge
  23. Reizdarm
  24. chronischer Durchfall
  25. schlucken
  26. scheißen
  27. Nährstoffe
  28. Nährstoffe aus Nahrung gewinnen
  29. Nährstoffe Weitertransport
  30. Abgelagerte Reste (zb in Dickdarm)
  31. Schlacken
  32. Entschlackung

Psychisches[Bearbeiten]

  1. Unverdautes/Unverarbeitetes aus Kindheit (wenn schwach herausfinden was es ist, evt Alter abfragen, um es zu finden)
  2. Unverdautes/Unverarbeitetes aus Beziehung zum Vater
  3. Unverdautes/Unverarbeitetes aus Beziehung zur Mutter
  4. Unverdautes/Unverarbeitetes aus Partnerschaft (wenn schwach, aus welcher Partnerschaft ? was genau ?)
  5. Unverdautes/Unverarbeitetes von Vorfahren übernommen (zb Vater / Mutter / Großeltern usw.)
  6. Unverdautes/Unverarbeitetes aus Schulzeit
  7. Unverdautes/Unverarbeitetes aus Beruf
  8. Unverdautes/Unverarbeitetes aus Familie (Erlebnisse/Ereignisse?)
  9. Unverdautes/Unverarbeitetes im Zusammenhang mit Todesfällen
  10. Anderes Unverdautes/Unverarbeitetes (Was ?)
  11. Das Leben annehmen
  12. männliche Energie annehmen (YANG)
  13. weibliche Energie annehmen (YIN)
  14. sich gegen etwas sperren (Gegen was ?)
  15. körpersprachlich schlucken (In welchen Situationen bzw bei welchen Themen wird bei der Person so ein körpersprachliches schlucken sichtbar ?)
  16. etwas im übertragenen Sinne geschluckt haben, was man nicht verdaut hat
  17. Loslassen (=ein Riesenthema beim Darm - wenn schwach, dann auf jeden Fall tiefer einsteigen !)
  18. Loslassen alte Glaubenssätze
  19. Loslassen alte Überzeugungen
  20. Loslassen alte Ansichten
  21. Loslassen von dem was einem nichts mehr nutzt (wenn es nicht losgelassen wird, dann blockiert es das Leben, bzw in dem Fall den Darm / dessen Tätigkeit / dessen Nährstoffaufnahme usw.)
  22. andere Verdauungsthemen (welche ?)
  23. Wissen aufnehmen
  24. Wissen/Informationen aufnehmen mit Darm/Bauchgehirn - also nicht nur mit dem Verstand das Wissen aufnehmen, sondern:
  25. Wissen/Informationen fühlend aufnehmen
  26. Kopfdenken ausschalten
  27. Bauchdenken
  28. mit dem Bauch denken
  29. mit dem Bauch entscheiden
  30. auf Bauchgefühl hören
  31. in die Bauchkraft gehen
  32. Energie im Bauchraum sammeln/konzentrieren
  33. Energie aus Bauchraum ausstrahlen (wenn schwach, finde heraus in welche Richtung es schwach ist, zb direkt nach vorne, usw..)
  34. Schlag auf Bauch
  35. Stich im Bauch
  36. Ereignise, die dir wie Stiche/Schläge im Bauch versetzen (Welche ?)
  37. Zustand Bauch im Schlaf
  38. feinstoffliche Einflüsse im Schlaf auf Bauch
  39. Begegnungen mit feinstofflichen Wesen oder Geistwesenheiten <==> Bauch
  40. Bauch <==> Sonne
  41. Bauch/Darm <==> Vater
  42. Bauch/Darm <==> Mutter
  43. Fühlen (Was blockiert dein Fühlen ?)
  44. Abgelagerte Reste alter (eventuell sogar wirrer) Gedanken
  45. Abgelagerte alte Gedanken verstopfen den Darm
  46. Schwelgen im klebrigen Schlamm der Vergangenheit
  47. Vergangenheit auflösen
  48. sich von der/einer Vergangenheit lösen
  49. klare Gedanken haben
  50. klar denken dürfen
  51. Glaubenssätze dass man dumm zu sein hat, bis hin zu dass man als Dummerchen zu funktionieren hat
  52. Belohnungserziehung wenn man nicht klar denkend war (also dass man zb gewissen Schwachsinn den die Eltern getrieben haben nicht als solchen für sich erkennen durfte/sollte, usw.)
  53. negative Speicherung von Vater/Mutter übernommen und im Darm sitzend haben
  54. friedlich und freudig im Jetzt leben (dürfen)
  55. astrologisch: Jungfrau Thematiken:
    1. sich zu sehr in Kleinigkeiten verlieren
    2. Einzelheiten statt Dinge in ihrer Gesamtheit betrachten
    3. ein kleines Problem (=ein kleiner Trigger) löst Angst und damit die Gesamtblockade aus
  56. Ideen (zb auch von anderen) zu schnell verwerfen obwohl sie von Nutzen sein könnten (=ein Durchfallthema)
  57. Widerrede verdauen
  58. Kritik verdauen
  59. in allem Kritik oder etwas Unverdauliches sehen (anstatt selbstbewusst andere so zu nehmen, wie sie sind und sich geben)
  60. Alles ist scheiße Haltung - negative Weltsicht
  61. von Mangelbewusstsein auf Füllebewusstsein wechseln
  62. es ist genug da
  63. JA sagen zu dem was zu dir kommt
  64. positiv Denken
  65. Zuversicht
  66. Vertrauen
  67. Bauchchakra Zustand:
  68. Beziehung zu Mitmenschen
  69. Einflüsse/Energieeinflüsse von anderen Personen (wenn schwach, alle möglichen Personen austesten uind herausfinden, warum da eine Schwäche ist. Dies ist ein wichtiger Punkt weil es hier um direkte alltägliche Einflüsse auf 3.Chakra geht.)
  70. Ängste
  71. Ängste für andere übernehmen / durchstehen
  72. sich zu sehr um andere kümmern
  73. sich von anderen abhängig fühlen
  74. Glaube, dass man sich um das Glück seiner Mitmenschen kümmern muss, anstatt um sich selber und ZUERST um das eigene Lebensglück. (ein typisches Beispiel wäre eine Tochter die sich mehr um die eigenen Eltern kümmert als sich zuerst einmal um das eigene Lebensglück, also zuerst einmal um eine eigene gute Partnerschaft zu kümmern. Aufopferungsdenken - die eigene erfülltet Sexualität ist nicht wichtig, weil die Vorfahren ja auch keine hatten usw, usw.. Solches Denken ist eine extreme Überheblichkeit sich selber gegenüber und das Körperbewusstsein bestraft dies oft mit Bauchschmerzen)
  75. saure Gedanken (=übersäerter Darm)
  76. Allergien

Sonstiges[Bearbeiten]

  1. Darm <==> Gehirn
  2. Darm <==> Bauchgehirn
  3. künstlicher Darmausgang


  • Lass dir von der Person alles aufzählen was ihr in den Sinn kommt, wenn sie an ihr Darmproblem denkt. Hierfür kannst du sie in einer Art Minimeditation auf eine Reise in ihrem Darm schicken und dir erzählen lassen, was für Bilder sie dort sieht, was für Bilder dort im Darm sozusagen abgespeichert sind, oder frage zum Beispiel in der Art: Wenn in diesem betroffenen Darmteil innere Bilder an den Darmwänden hängen würden - wie würden diese Bilder aussehen, was wäre darauf zu sehen usw.. So kannst du eventuell an tiefe ursächliche Themen der Darmkrankheit gelangen.