Einbruch

Aus Flowchart-Forum.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

EINBRUCH / Wohnungseinbruch[Bearbeiten]

  1. Vandalismus
  2. Verwüstung
  3. Chaos
  4. Zerstörung
  5. Diebstahl
  6. Persönliche Sachen gestohlen
  7. Unordnung
  8. Bestandsaufnahme
  9. Polizei alarmieren
  10. Unbekannte in den persönlichen Bereichen
  11. Fremde Hände an der Unterwäsche
  12. Eindringen in mein Eigenes
  13. Gewalt
  14. gewaltsamer Einbruch
  15. Brechen
  16. plötzlich
  17. Grenzübertritt
  18. persönlicher Schaden
  19. Erinnerungsstücke
  20. Erbstücke
  21. gestohlene Erinnerungen (Fotos, Briefe, Unterlagen, Daten)
  22. materieller Schaden
  23. Fremdenergien
  24. Selbstzweifel: warum bei mir? Was habe ich anderen getan?
  25. Missachtung der Privatsphäre
  26. unerlaubter Zugriff
  27. Dieb
  28. Räuber
  29. Gewalttäter
  30. Diebesbande
  31. Zeiträuber
  32. Drogenabhängige Täter
  33. unbeobachtet
  34. niemand hat was bemerkt
  35. Handy mit Telefonnummern fort
  36. Spurensicherung
  37. Fingerabdrücke sichern
  38. alles durcheinander
  39. sinnlose Tat
  40. den Schaden haben
  41. teuer bezahlen müssen
  42. versichert sein, nicht versichert sein
  43. überall die Fingerabdrücke spüren
  44. fremde Fussspuren
  45. der Feind im Haus
  46. Randalierer
  47. "das wäre noch interessant"


Gefühle[Bearbeiten]

  1. vorher davon geträumt
  2. Schock
  3. "nur" materieller Schaden
  4. immaterieller Schaden
  5. außer sich sein
  6. bei sich bleiben
  7. Fassungslosigkeit
  8. Enttäuschung
  9. Wut
  10. Angst
  11. Neid
  12. Eifersucht
  13. Erleichterung dass niemand verletzt
  14. Trautes Heim - traust dich nicht heim
  15. Verlust der Geborgenheit
  16. Wiedererlangen der Geborgenheit
  17. was hat der Dieb von meinen Sachen?
  18. Zerstörungswut
  19. getrübte Heimkehr
  20. Angst vor dem nächsten Heimkommen
  21. sich bestraft fühlen
  22. Leben ist fremdbestimmt
  23. Heimkommen verläuft anders als geplant
  24. man fühlt sich fremd in den eigenen Wänden
  25. man fühlt sich beobachtet
  26. wer war es?
  27. warum?
  28. sich auf das Wesentliche besinnen
  29. an das Gute im Menschen glauben
  30. den Glauben nicht verlieren
  31. Vertrauensbruch, Vertrauens-Einbruch
  32. Meins ist meins
  33. Unrecht
  34. Bestrafung
  35. Verlust der Sicherheit
  36. Verlust des Sich -erheit
  37. "nie wieder" die vom Fremden angefassten Sachen verwenden können
  38. der Fremde im Haus
  39. ist heimlich eine Kamera installiert worden?
  40. weiche Knie
  41. zitternde Beine
  42. Frösteln
  43. Ungehagen
  44. Wohlbefinden?
  45. Schutzhütte?
  46. sich schutzlos fühlen
  47. wo bestehle ich mich selbst?
  48. Einbruch an Weihnachten: verdiene ich die Geschenke?
  49. jemand nimmt mir ein Stück von mir weg
  50. persönlicher Angriff
  51. wer bin ich ohne die gestohlenen Sachen?
  52. ausgeliefert
  53. ohnmächtig
  54. Enttäuschung
  55. Mitleid
  56. sich aus Mitleid bestehlen lassen (unbewusst)
  57. Opfer sein wollen (unbewusst)
  58. Schutzmechanismen
  59. es gibt keine Sicherheit im Leben
  60. Selbstvorwürfe
  61. gewaltsame Planänderung


Aktionen[Bearbeiten]

  1. Rescue nehmen
  2. Wasser trinken
  3. Aufräumen
  4. Versicherungen melden
  5. Kartensperre
  6. Banken sperren
  7. Sichten und Sortieren
  8. Putzen, rausputzen
  9. Räuchern
  10. gesamte Wäsche waschen
  11. Desinfizieren
  12. Vergebung
  13. Frieden in sich finden
  14. Umziehen
  15. Anzeige gegen Unbekannt aufgeben


Sonstiges[Bearbeiten]

  1. Haus vor anderen verschließen
  2. Recht auf eigenen Raum haben
  3. sich vor anderen Menschen verschließen (wollen / müssen / dürfen / ..)
  4. offen sein (wollen / müssen / dürfen / ..)
  5. Angst offen zu sein
  6. Angst verschlossen zu sein
  7. Angst dass niemand kommt (nicht einmal ein Räuber)
  8. niemand nimmt Notiz von mir
  9. niemand nimmt Notiz von meinem Besitz
  10. Besitz wertschätzen (eigenen / fremden)
  11. Auskunft geben müssen
  12. etwas geben (müssen)
  13. dazu gezwungen sein, sich zu öffnen
  14. Zwang offen zu sein
  15. gewaltsam geöffnet
  16. vergewaltigt
  17. offen <==> geschlossen
  18. offen sein <==> verschlossen sein
  19. Grenze
  20. Haustüre(n)
  21. Fenster
  22. Mauern
  23. Zaun
  24. Grenzschwäche (Teste mögliche Schwachpunkte aus)
  25. Grenzen wahren / überschreiten
  26. Erinnerungen / Speicherungen an früher erlebten Diebstahl
  27. Erinnerungen / Speicherungen an etwas weggenommen bekommen(zb Kindheit)
  28. innere Räuber (der innere Dieb)
  29. Energieraub / Energieräuber
  30. das innere Opfer
  31. sich schuldig fühlen
  32. schuld sein
  33. selbst an Diebstahl gedacht haben
  34. selbst an Diebstahl denken
  35. sich rächen (für Diebstahl oder etwas anderes)
  36. selbst früher einmal etwas gestohlen haben
  37. aus Selbstbestrafung den Diebstahl verursacht haben
  38. unbewusst etwas sühnen wollen
  39. gestohlene Dinge - teste alle gestohlene Gegenstände einzeln durch, und wenn schwach, dann gehe tiefer, denn in dem gestohlenen können weitere Botschaften stecken
  40. etwas Gestohlenes nicht mehr haben wollen
  41. unbewusst mit dem Diebstahl einverstanden gewesen sein (weil das Gestohlene etwas symbolisiert, was man nicht mehr haben will).
  42. das Gestohlene zurück bekommen (evt alles einzeln durchtesten)
  43. sich vom gestohlenen Besitz verabschieden
  44. Verantwortung für den gestohlenen Besitz abgeben
  45. den weiteren Lebensweg der gestohlene Gegenstände segnen
  46. zerstörte oder beschädigte Dinge - teste alles einzeln durch
  47. Täter fernwahrnehmen
  48. den Täter um Rückgabe bitten (mental geistig, wenn unbekannt)
  49. den Täter zur Rückgabe zwingen (zb durch Ritual)
  50. Täter vergeben
  51. sich selbst vergeben
  52. sich abfinden mit der Situation
  53. sich freuen, dass man nun von der Last des Besitzes befreit ist


  • Teste die Liste der gestohlenen Sachen einzeln durch und gehe bei gefundenen Schwächen in die Tiefe (Was für Erinnerungen oder Geschichte hängt am betreffenden Gegenstand, was symbolisiert er für die Person etc.)