Euroscheine

Aus Flowchart-Forum.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tipp für den Umgang mit den Euroscheinen[Bearbeiten]

Die Euroscheine haben alle auf der einen Seite Bilder von Brücken, und auf der anderen Seite Bilder von Fenstern (berühmte Kirchenfenster etc). Daraus ergeben sich nun 2 sublimale Impulse aufs eigene Geldbewusstsein, jedesmal wenn man einen solchen Schein betrachtet:

  • Die Seite mit den Bildern von den Fenstern: Hier springt die unbewusste Assoziation an, Das Geld zum Fenster hinauswerfen.
    Das Geld kann durch ein Fenster nicht (ohne Energieaufwand) zurückfließen (Geld = Wasserenergie). Das Fenster wirkt wie eine Barriere.
  • Die Seite mit den Bildern von den Brücken: Eine Brücke hat auf beiden Seiten dasselbe Niveau. Sie ist kein Hindernis. Über eine Brücke kann das Geld zurückkommen.

Daraus ergibt sich für den praktischen Umgang mit diesen Euroscheinen - Die Scheine immer so halten und verwenden, daß der Blick auf die Seite mit den Brücken fällt, damit das Unterbewusstsein derart programmiert wird:
Das Geld kann und darf wieder zu mir zurück kommen.

Ganz praktisch also, die Euroscheine immer mit der Brücke nach oben halten und weitergeben, und im Geldbeutel immer so plazieren, daß die Brückenseite zuerst sichtbar ist, beim Blick in die Geldbörse.

Ansonsten natürlich immer größere Scheine nach vorne, wenn Sie sich auf größere Geldsummen programmieren möchten.